Hamburger Mattenfilter (HMF)

 

Ich hatte mich im vorigen Jahr dass erste mal an einen HMF-Filter gewagt. Den hatte ich mir, im Internet gibt es da ja jede Menge Anleitungen, in ein 54l Aquarium eingebaut. Also Kabelkanal besorgen, in grau, zuschneiden und einkleben. Als Filtermatte habe ich eine grobe, 3cm starke genommen. So, alles fertig, das Aquarium ist eingerichtet der Filter läuft. Na hoffentlich bleibt die Matte nicht so blau wie sie ist, mit der Zeit ist sie aber nachgedunkelt, bloß gut. Was aber immer noch leuchtet wie am ersten Tag, dass waren die Kabelkanäle. Also mal ehrlich, dass kann so nicht bleiben. Ich weis nicht warum immer zu so hässlichen dingern geraten wird, dass sieht doch aus wie auf einer Baustelle. Also kurz und gut, ich hatte die Nase von dem hässlichen Ding voll und alles wieder auseinander gerissen.
 

Bild 2630 Bild 2635 Bild 2621

 

Das Aquarium habe ich sauber gemacht, den alten Silikon weg und dann habe ich mir zwei Streifen Glas zugeschnitten, 2,5x30 und habe diese an Stelle der Kabelkanäle eingeklebt. Jetzt kann dass ganze erst einmal zwei Tage trocknen.

 

Bild 2633 Bild 2623 Bild 2622

 

Eine andere Filtermatte muß auch rein, fein und 5cm stark, die wurde genau so groß zugeschnitten wie die erste. Als Pumpe benutze ich weiter den Nano Eckfilter von Dennerle, der hat eine Pumpenleistung von 150l/Std. und ist drosselbar.

 

Bild 2625 Bild 2627 Bild 2619 Bild 2624 Bild 2626

 

Na wenn dass kein Unterschied ist zu den Bildern von oben. Also in meine Aquarien kommen diese hässlichen grauen Dinger nie wieder rein.