Filter nach Ausfall wieder betreiben?

Hier kommt alles allgemeine rein und das, was nicht in andere Foren passt (zum Beispiel HALTUNG & PFLEGE).
Benutzeravatar
Reaperlacrimos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2022
Registriert: Do 19. Mai 2005, 21:57
Wohnort: Bad Salzuflen/ Wüsten
Vorname: Frank

Beitrag von Reaperlacrimos » Fr 15. Mär 2013, 20:39

HI Betty!

Immer gern ... :winkewinke:
Here I stand
the Jester of the Dark but not a fool...

Truely yours
The Reaper

Benutzeravatar
Grete
Administrator
Administrator
Beiträge: 1060
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 19:11
Wohnort: Lychen - UM
Vorname: Mario
Kontaktdaten:

Beitrag von Grete » Fr 15. Mär 2013, 20:54

Hallo zusammen,
ich hätte das Aquarium auch neu eingefahren, wenn es eh schon leer ist.
Gruß Mario

Geduld, Geduld ...
... auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen!

Benutzeravatar
Frannie
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Do 2. Dez 2004, 20:38
Wohnort: Gießen
Vorname: Frannie

Beitrag von Frannie » Mi 20. Mär 2013, 13:05

Hi Betty,

also aufgrund von Umzügen und Umbaumaßnahmen etc musste ich schon des öfteren innerhalb kürzester Zeit ein AQ "einfahren" lassen. Mir wäre zwar die 4-6 Wochen Variante lieber gewesen, aber das war einfach in diesen Fällen nicht möglich.
Ich habe aber gute Erfahrungen damit gemacht, möglichst viel eingefahrenes Filtermaterial und Mulm aus dem alten Becken zu übernehmen, idealerweise auch den Bodengrund, Pflanzen und 1-2 Eimer des alten Wassers. Sauerstoff per Membranpumpe und zur Absicherung noch lebende Bakterien aus der Tetra-Flasche. Das hat an sich gut funktioniert....

Ansonsten bin ich auch der Meinung, dass es jetzt auf die Woche mehr warten nicht mehr ankommt, lass alles in Ruhe einfahren, dann hast du auch sicherlich weniger Probleme mit Algen etc...

Grüße
**Frannie**

Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina

Beitrag von Betty » Sa 23. Mär 2013, 23:17

Hallo Frannie!

Diese Erfahrung blieb mir/uns bisher erspart. In diesem neuen Fall hatten wir den "alten" Bodengrund übernommen und jeden Tag 10% WW gemacht. Das war nicht ausreichend. Jetzt fährt das Becken konventionell ein und wir werden 6 Wochen für diese Phase veranschlagen. Ist ja nun nicht mehr eilig. Gestorben sind alle Tanganjikas, das allerdings konsequent. Diese Tiere sind allerdings auch sehr sauerstoffbedürftig.
Liebe Grüße
Betty

Antworten
  •    Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag