Neues Glas für Aquarien?

Hier kommt alles allgemeine rein und das, was nicht in andere Foren passt (zum Beispiel HALTUNG & PFLEGE).
aelghunta
Nauplie
Nauplie
Beiträge: 2
Registriert: Fr 16. Sep 2005, 12:54
Wohnort: München

Neues Glas für Aquarien?

Beitrag von aelghunta » Fr 16. Sep 2005, 13:39

Hallo Zusammen!

Ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Volker und ich bin kein Aquarianer :shock: . Ich arbeite in der Entwicklung bei einem grossen Glaskonzern. In diesem Zusammenhang wollte ich das Forum nutzen um Euch mal ein paar allgemeine Fragen zu stellen.

Ich hoffe es stört Euch nicht. Wenn doch, bitte kurz Bescheid geben und ich bin wieder weg. Ich werde auch keine Werbung machen. So und nun die Fragen.

Gibt es besondere Eigenschaften die ein Aquarium aus Sicht des Glases haben sollte? Ich denke da z.B. an eine Beschichtung die Algenwachstum vermindert/verhindert. Dies ist aber nur ein Gedanke.
Es gibt sicher mehr Wünsche und Ideen auf die wir in unseren Labors nicht kommen.

Also ich freue mich auf Eure Antworten.

Viele Grüsse
Volker

Benutzeravatar
Frannie
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Do 2. Dez 2004, 20:38
Wohnort: Gießen
Vorname: Frannie

Beitrag von Frannie » Fr 16. Sep 2005, 15:48

Hi Volker,

also ich bin immer daran interessiert, dass der Fortschritt voran geht, von daher habe ich nichts gegen deine Präsenz hier im Forum. Allerdings müssen wir warten, was der Admin sagt.

Ich persönlich habe jetzt erfahren, dass es sehr dumm ist, kleine Kratzer an der AQ Scheibe zu haben, denn wirklich wegkriegen tut man die nicht. Und wenn man sie einmal hat, hat man halt Pech. Ich weiß ja nicht in wie fern ihr da Möglichkeiten habt Glas herzustellen, dass nicht so empfindlich reagiert, aber ich fände das schon toll. Zumal ich als Sandhalter immer das Problem habe vorsichtig sein zu müssen, um keine Kratzer durch den Sand entstehen zu lassen.
Eine andere Sache ist der Kalkbelag an der AQ-Scheibe. Ich habe Wasser um 12°dGH (hatte mal um die 22°) und man merkt schon an den Rändern, dass sich was absetzt. Nach einer Zeit ist das schon Indiz für das AQ-Alter, ohne den Kalk könnte das Becken länger neu aussehen.
Dein Beispiel mit der Anti-Algenbeschichtung wär natürlich auch eine feine Sache!

So, das war es erstmal von meiner Seite :)

Gruß
**Frannie**

Benutzeravatar
meurot
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 182
Registriert: Mi 1. Dez 2004, 22:02
Wohnort: Bonn
Vorname: Marco

Beitrag von meurot » Fr 16. Sep 2005, 15:55

Hi,

ich finde es gut, dass du uns fragst! Im moment habe ich leider keine Zeit zu Antworten, aber von mir aus kannst du deine Fragen hier stellen.
Gruß, Meurot

Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina

Beitrag von Betty » Fr 16. Sep 2005, 18:04

Hallo Volker,

toll, dass man sich da endlich mal Gedanken macht. Im Grunde hat Frannie schon genau das gesagt, was auch mir wichtig wäre. Ich würde die Prioritäten so sehen, das Kratzer und Kalkablagerungen noch weit vor dem Algenproblem stehen würden. Bei mir persönlich würden die Kratzer an erster Stelle stehen, denn da kann man am wenigsten was dran ändern.
Liebe Grüße
Betty

Benutzeravatar
meurot
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 182
Registriert: Mi 1. Dez 2004, 22:02
Wohnort: Bonn
Vorname: Marco

Beitrag von meurot » Fr 16. Sep 2005, 23:24

Hi,

mit Kratzern hatte ich zwar weniger Probleme, aber das ist ein sehr wichtiger Aspekt. Algen sind im Gegensatz zu Kalkablagerungen wesentlich einfacher zu entfernen. Da gibt es gute Hilfsmittel. Zwar habe ich weiches Wasser, aber trotzdem bekommt man auch da schnell Probleme mit dieser hässlichen weissen Sschicht...Aber insgesamt würde ich schon Frannie zustimmen. Mir fällt momentan nichts wichtigeres ein...
Gruß, Meurot

Benutzeravatar
AndreA
Kristallrote Zwerggarnele
Kristallrote Zwerggarnele
Beiträge: 165
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 20:21
Vorname: Andrea
Kontaktdaten:

Beitrag von AndreA » Fr 16. Sep 2005, 23:33

Hallo Volker,

hm....ich denke, viel mehr Möglichkeiten außer "Antikalk, -algen und -kratzer gibt es da nicht. Evtl. ...das könnte ich mir noch vorstellen.....ein Glas, was nicht so durchlässig für Sonnenlicht ist. Wenn man z.B. keinen anderen Platz als Fensternähe findet :wink:

Antworten
  •    Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag