Planung eines AQ im WZ

Hier kommt alles allgemeine rein und das, was nicht in andere Foren passt (zum Beispiel HALTUNG & PFLEGE).
Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina

Planung eines AQ im WZ

Beitrag von Betty » Mo 19. Dez 2005, 21:29

Hallo zusammen,

bei mir wird es in Kürze viele Veränderungen geben. U.a. bin ich dabei einen Teil meiner 54-Liter Becken abzugeben.

Mein neues und letztes, eventuell auch gar nicht stattfindenes Projekt, ist ein größeres AQ im Wohnzimmer. Ich bin bei der Planung auf Probleme gestoßen, zu denen ich gerne Eure Meinung gehört hätte.

Das größte Problem dabei ist der Fußboden im WZ. Der besteht aus Parkett. Das Wasser und Holz nicht gut zusammen passen, wird jeder wissen. Hat vielleicht jemand von Euch schon Erfahrungen damit gemacht?
Sind Schäden vermeidbar oder eher nicht? Gibt es jemanden unter Euch, der ein größeres Becken auf einen Holzfußboden stehen hat?

Würde mich freuen, wenn Ihr berichten könntet.

Das zweite Problem ist der Platz. Irgendwie gibt es keinen wirklich guten und passenden. Außer in einer Ecke, die es im Sofabereich gibt. Dort könnte ein Delta-Becken stehen. Hat jemand ein Delta-Becken, von denen ich noch nicht wirklich überzeugt bin, größer 400 Liter? Wie sind die Erfahrungen damit?
Liebe Grüße
Betty

Benutzeravatar
L66
Wimpelfisch
Wimpelfisch
Beiträge: 715
Registriert: Mi 17. Aug 2005, 00:34
Wohnort: NRW/Schwalmtal
Vorname: Markus

Beitrag von L66 » Mo 19. Dez 2005, 22:37

Hallo Betty
Also zu dem Holz kann ich Dir sagen das Parkett versiegelt ist und da nichts dran kommen kann.Da kannst Du wirklich sicher sein das da nix passiert.
Zu dem Becken,hab ich auch eine persöhnliche Meinung.Ich mag Deltabecken nicht.Das hat mehrere Gründe.Im Normalfall sind da Innenfilter drin die zuviel Platz wegnehmen.Weiterhin ist eine Reinigung des Beckens schwerer,da es ja die eine tiefe seite hat.Auch der Preis für solche Becken ist nicht unerheblich.Und soweit ich weis haben die immer eine gebogene Frontscheibe,und das ist auchnicht nach meinem geschmack.
Nehmen wir mal an das Du in das Becken Fische reinmachst die da Junge bekommen,dann hast Du nur die Frontseite wo Du Dir das ganze ansehen kannst,je nachdem wo die ihr Nest haben.Ich finde das schade,so hat man wenig zu sehen.
Das muss jeder gut überlegen ob er/sie sich sowas antuen will.Ich persöhnlich würde sowas niemals machen.

Gruss Markus

Benutzeravatar
AndreA
Kristallrote Zwerggarnele
Kristallrote Zwerggarnele
Beiträge: 165
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 20:21
Vorname: Andrea
Kontaktdaten:

Beitrag von AndreA » Mo 19. Dez 2005, 23:30

Hi zusammen :)

@Betty,
Bei mir steht u.a. ein 200-l-Becken auf Parkett......das kann man aber wohl nicht als ein "größeres" nennen denke ich :wink:

Für Wasserschäden bzgl. AQ bin ich allerdings extra versichert

@Markus
Also zu dem Holz kann ich Dir sagen das Parkett versiegelt ist und da nichts dran kommen kann.Da kannst Du wirklich sicher sein das da nix passiert.
Ja, bei Parkett, der nach dem Verlegen versiegelt wurde - da ist sicher alles dicht. Wir haben aber z.B. Fertigparkett, die einzelnen Bretter sind bereits beim Kauf versiegelt.
Bei mir war der Filter mal undicht. Das Wasser ist unter die Couch gelaufen. Es war nicht so viel, deshalb haben wir es nicht sofort bemerkt. Unter der Couch trocknet es aber nicht gerade schnell. Als wir das Wasser bemerkten war der Parkett an den Nähten schon etwas aufgequollen. Ich bin droh, dass die Couch drauf steht - es sieht nicht besonders schön aus

Benutzeravatar
L66
Wimpelfisch
Wimpelfisch
Beiträge: 715
Registriert: Mi 17. Aug 2005, 00:34
Wohnort: NRW/Schwalmtal
Vorname: Markus

Beitrag von L66 » Mo 19. Dez 2005, 23:35

Hallo Andrea
Das stimmt,da hatte ich jetzt nicht dran gedacht.Ich bin davon aus gegangen das das Parket nach dem verlegen versiegelt wurde.
Villeicht würde es helfen wenn das Parket dann nicht versiegelt wurde,da eine Matte drunter zu legen????
Und eine Versicherung ist in jedem Fall keine schlechte idee.

Gruss Markus

Benutzeravatar
Frannie
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Do 2. Dez 2004, 20:38
Wohnort: Gießen
Vorname: Frannie

Beitrag von Frannie » Di 20. Dez 2005, 10:07

Hallo ihr 3,

Meurot hat Parkett und keine Probleme damit. Allerdings hat er ja auch nur ein 60er Becken mit Innenfilter.
Ich habe Laminat, was von der Qualität wesentlich schlechter ist als Parkett und ich muss tierisch aufpassen, dass ich jeden kleinen Wasserfleck wegwische! Aber ansonsten geht es ganz gut. Habe zwar auch nur ein 200L Becken, aber immerhin ;)

Damit nicht soetwas wie bei Andrea passiert, kann man einfach einen größeren Eimer unter den Außenfilter stellen, dort läuft dann das Wasser hinein, wenn der Eimer leckt.

Versicherung ist immer gut! Wir haben das große Becken auf jeden Fall versichern lassen!

Deltabecken gefallen mir persönlich auch nicht so sehr. Fraglich ist halt, was es für eine Alternative gibt bzw. wennn das Becken nicht in die Ecke kommen kann, wo es dann Platz findet :?

Gruß
**Frannie**

Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina

Beitrag von Betty » Di 20. Dez 2005, 14:42

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank, für Eure Antworten.

Zum Parkett: Unser Parkett wurde anschließend versiegelt, ist also kein Fertigparkett. Allerdings ist die Versiegelung schon 13 Jahre alt und ganz schön abgerieben. Wir haben bereits an 2 Stellen Schäden am Parkett, wo es unbemerkt mit Wasser in Berührung gekommen ist. Es ist nicht schlimm aufgequollen, sondern es sind Wasserflecke entstanden. Und zwar an den "Nahtstellen", d.h. da, wo 2 Holzstücke aneinandergelegt wurden. Je nachdem, ob wir Winter oder Sommer haben, arbeitet das Parkett. D.h. die Fugen sind mal breiter oder enger. Als das Parkett versiegelt wurde, waren sie enger. Ich könnte mir gut vorstellen, wenn Wasser im Sommer in diese dann breite Fugen gerät, es dazwischen keine Versiegelung gibt und das Holz das Wasser aufnimmt.

Ich meinte eigentlich weniger die schlimmen Fälle, wo Filter auslaufen oder das AQ ganz kaputt geht. Das mit dem Filter hatte ich auch schon in der Diele. Ich mache jetzt lieber einen Testlauf in der Küche, bevor ich ihn einbaue. Andrea, was war denn mit Deinem Filter los als er auslief?

Bei meiner Hausratversicherung sind Wasserschäden durch AQs automatisch mitversichert.

Ich meinte eigentlich das "handling" routinemäßig rund um das AQ. WW und so. Kriegt man das bei Parkett hin, ohne Schäden zu verursachen?

@ L66: Ja, genau die gleiche Meinung habe ich auch über die Deltas. Ich dachte nur, bevor nichts anderes geht... Die Preise sind der Hammer. Ein 350-Liter Delta kostet das Doppelte von einem Nichtdelta. Gebogene Frontscheiben finde ich schön. Mein 250-Liter AQ hat auch eine. Es bringt viel Tiefe und sieht nicht so kastenmäßig aus. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Mal sehen wie das weiter geht. Viele Alternativen habe ich nicht. :cry:
Liebe Grüße
Betty

Antworten
  •    Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag