wurzelholz im tanganjika aquarium u. haltung von guppys?

Hier kommt alles allgemeine rein und das, was nicht in andere Foren passt (zum Beispiel HALTUNG & PFLEGE).
Benutzeravatar
lilphoenix
Salinen-Krebs
Salinen-Krebs
Beiträge: 65
Registriert: Mo 24. Okt 2005, 20:15
Vorname: Alex

wurzelholz im tanganjika aquarium u. haltung von guppys?

Beitrag von lilphoenix » Sa 18. Mär 2006, 16:52

hola,
hab gleich mal 2 fragen und deshalb stelle ich sie hier rein.
*hm,mir fällt grad ein,ich bin nur in diesem forum,wenn ich fragen habe*
also
ich hab ja ein 100l tanga becken,mit 5 multis*die werden nimma mehr*,und 3 j.ornatus.
lochgestein aus meinem ehemaligen malawi becken und vereinzelt kleine steinchen aus dem steinbruch.

nun meine erste frage,kann ich eine wurzel da in das becken mit reintuen?ich weiß das wurzelholz den ph-wert senkt,also das wasser weicher macht.würde jetzt eine wurzel die werte so beeinträchtigen,das sie schädlich für die fische werden?
und härten die steine das wasser auf?ich bin mir nicht so sicher ,aber ich glaub schon,ich kenn sie halt nur unter dem namen lochgestein.
weil ich dacht mir das so,wenn die wurzel die werte beeinträchtigt,könnten ja die steine das wasser wieder aufhärten,so das sich das ausgleicht?
naja die wurzel hab ich schon,sie war ca ein jahr oder länger in einem südamerica becken,dort hat sie auch ihren dienst getan,kann das sein das sie nun nicht mehr so stark den ph-wert senkt?

nun meine 2te frage,die sicherlich nicht unbedingt so eure zuneigung trifft.
unter welchen bedingungen hält man "guppys"?
dachte mir das so,ein m und 2 w in ein seperates becken und den nachwuchs als lebendfutter an die tangas verfüttern.
also das is nur eine idee und wollt halt nur mal wissen ob sie auch umzusetzen ist?
welche bedingungen brauchen guppys?
so hoffe über antworten
und bedanke mich schonmal
liebe grüße
lex

Benutzeravatar
Reaperlacrimos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2022
Registriert: Do 19. Mai 2005, 21:57
Wohnort: Bad Salzuflen/ Wüsten
Vorname: Frank

Beitrag von Reaperlacrimos » Sa 18. Mär 2006, 18:11

HI Alex!

Wo willst Du denn die Wurzel her holen? Wenn Du sie im AQ-Laden holst, stellt das kein Problem dar. Du solltest sie nur gut abschrubben und wässern, damit sie Dir das Wasser nicht verfärbt.

Die Steine kann man gut testen. Borg Dir mal bei der Dame des Hauses etwas Essigessenz. Die träufelst Du auf den (trockenen) Stein. Wenn es nicht schäumt, ist er OK für's Becken.

Guppy's Haltungsbedingungen
Here I stand
the Jester of the Dark but not a fool...

Truely yours
The Reaper

Benutzeravatar
lilphoenix
Salinen-Krebs
Salinen-Krebs
Beiträge: 65
Registriert: Mo 24. Okt 2005, 20:15
Vorname: Alex

Beitrag von lilphoenix » Sa 18. Mär 2006, 18:35

hm,...ich versteh deine antworten grad nicht so,sorry.

also die wurzel hab ich aus einem aq ladenis eine moorkienwurzel,oder so.sie war schon in meinem geselschaftsaq.kann ja sein das sie schon die ganzen substansen abgegeben hat,die das wasser weicher machen?

und mit der essigessens kann ich testen ob meine steine das wasser aufhärten?wie würde die essigessesn denn mit dem stein reagieren?

grüße
lex

Benutzeravatar
Reaperlacrimos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2022
Registriert: Do 19. Mai 2005, 21:57
Wohnort: Bad Salzuflen/ Wüsten
Vorname: Frank

Beitrag von Reaperlacrimos » Sa 18. Mär 2006, 19:19

HI Alex!

Wenn es Moorkienholz ist, geht das in Ordnung. Die Wurzel wird das Wasser nicht weicher machen, bzw. ist der Faktor vernachlässigbar. Was diese Wurzeln evt. abgeben, sind Huminsäuren. Die färben das Wasser dann gelblich braun. Allerdings sind diese den Fischen nützlich. Sie wirken nämlich schleimhautschützend (wie beim Aufbereiter in chemischer Form).WIKI

Folgendes habe ich eben aus einem anderen Forum kopiert (AquaristikLive)
wie gesagt du musst das Wasser jetzt sehr sauber halten.
Erlenzäpfchen und/oder Seemandelbaumblätter helfen da auch ungemein, und du könntest so die Chemie aus dem Becken lassen. Diese wirken desinfizierend, und geben auch etwas Huminsäure ab, was den Fischen auch angenehm ist.
Habt ihr irgendwo in der Nähe Erlen stehen?
Ist schön zu verbinden mit einem ausgiebigen spaziergang, und du kannst dabei kostenlos die Erlen aufsammeln.
Diese kurz abwaschen, und bei 54L 2-3stk reinwerfen und abwarten.
Wie lange es dauert kommt auf den Fisch an, und wie weit es fortgeschritten ist.

Mit dem Testen ist es genau so, wie ich es geschrieben habe. Bei ungeeigneten (kalkenden) Steinen siehst Du sofort beim Kontakt mit der Essigessenz eine deutliche Schaumbildung. (Es riecht auch etwas streng, also Nase wech..... :wink: )
Noch ein Link dazu...
Here I stand
the Jester of the Dark but not a fool...

Truely yours
The Reaper

Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina

Beitrag von Betty » Sa 18. Mär 2006, 19:31

Hi Alex,

ich finde das Wurzeln in einem Tanganjikabecken eigentlich nichts zu suchen haben, Lochgestein im Grunde auch nicht, aber das beeinflußt die WW wenigstens nicht negativ. Lochgestein ist kalkhaltig und hebt den pH-Wert, was hier wünschenswert ist. Morkienholz senkt den pH-Wert und das mögen weder die N.multifasciatus noch die J.ornatus, die wenigstens pH 8 benötigen. Ich würde die Wurzel weglassen.

Was es die Guppys betrifft, finde ich persönlich es ganz schön makaber sie nur für Fütterungszwecke zu halten. Zumal er für die kleinen Ostafrikaner doch wirklich genügend Angebote für Lebendfutter oder TK-Kost gibt. Wir halten übrigens auch Multis und Guppys, allerdings um ihrer selbst willen. Aber da kann man sicher geteilter Meinung drüber sein.
Liebe Grüße
Betty

Benutzeravatar
Reaperlacrimos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2022
Registriert: Do 19. Mai 2005, 21:57
Wohnort: Bad Salzuflen/ Wüsten
Vorname: Frank

Beitrag von Reaperlacrimos » Sa 18. Mär 2006, 19:33

HI Betty!
Betty hat geschrieben:...finde ich persönlich es ganz schön makaber sie nur für Fütterungszwecke zu halten.
Da hatten wir wohl wieder den gleichen Gedanken. Deshalb bin ich auf DAS Thema auch nicht wieter eingegangen... :wink:
Here I stand
the Jester of the Dark but not a fool...

Truely yours
The Reaper

Antworten
  •    Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag