Frannie's Aquarien

Hier können User ihr Aquarium im Forum vorstellen.
Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina

Beitrag von Betty » Sa 11. Nov 2006, 16:39

Hallo Frannie,

toll, dass Du Bilder gemacht hast. Denen scheint es ja richtig gut zu gehen. Sie werden es Dir mir reichlich Nachwuchs danken. :D
Liebe Grüße
Betty

Benutzeravatar
Frannie
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Do 2. Dez 2004, 20:38
Wohnort: Gießen
Vorname: Frannie

Beitrag von Frannie » Sa 11. Nov 2006, 19:17

Hi,
dato dürften ja schon etliche 1mm Babys durch's Becken wuseln
Sie werden es Dir mir reichlich Nachwuchs danken
*räusper* :icon16: Ähm, naja, bisher hab ich keine gesehen, nur einige schwangere Garnelen. Entweder sie verstecken sich gut im Javamoos oder sie sind der Grund, warum das kleine Betta-Weibchen immer so einen runden Bauch hat.... :shock:

Ich habe mir übrigens überlegt meine Bettadame auf den Namen "Betty" zu taufen :D Die Wörter sind ja recht ähnlich und ich hatte ja auch schon mal die Ehre einer kleiner Garnele meinen Namen zu leihen... :lol:

Gruß! :)
**Frannie**

Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina

Beitrag von Betty » Sa 11. Nov 2006, 22:11

Hallo Frannie,
Ich habe mir übrigens überlegt meine Bettadame auf den Namen "Betty" zu taufen.
Oh, das ist ja lieb!! :oops:

Wie wär´s mit "Betty Blue"?
Entweder sie verstecken sich gut im Javamoos oder sie sind der Grund, warum das kleine Betta-Weibchen immer so einen runden Bauch hat....
Ich schätze, Du hast Recht!!! :shock:
Liebe Grüße
Betty

Benutzeravatar
Frannie
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Do 2. Dez 2004, 20:38
Wohnort: Gießen
Vorname: Frannie

Beitrag von Frannie » So 12. Nov 2006, 08:55

Hi,

"Betty Blue" klingt wunderschön! :P

Ich werd mich heute mal auf die Suche nach kleinen Nelchen begeben... :shock: Aber wenn dem so wäre wie ich vermute, wie lange leben denn die Red Fire, wenn sie sich nicht reproduzieren? Nicht, dass mein Becken eines Tages wieder leer ist...

Gruß
**Frannie**

Benutzeravatar
Frannie
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Do 2. Dez 2004, 20:38
Wohnort: Gießen
Vorname: Frannie

Neubesetzung

Beitrag von Frannie » Mo 28. Mai 2007, 20:23

Hallihallo Ihr Lieben,

ich melde mich mal wieder zwischendurch, weil ich ein kleines Anliegen habe.
Es geht um mein großes Becken (siehe Bild oben), in dem sich nach wie vor Guppymännchen, Platyweibchen, Panzerwelse, Antennenwelse und Amanogarnelen befinden. Die Guppys und Platys sind inzwischen schon alt und haben sich auf Grund der Geschlechtertrennung nicht weiter vermehrt, sodass sich mein Becken langsam lichtet. Ich denke es wird nicht mehr lange dauern, bis diese zwei Fischarten ganz verschwunden sind und aus diesem Grunde bin ich schon am Überlegen, mit welchen Fischen ich das Becken neu besetzen werde. Da das Becken eine Größe von L/H/T 100x50x40cm hat, habe ich da wohl auch ein wenig Auswahl. Gedacht habe ich an ein Pärchen Skalare, allerdings kenn ich mich mit Skalaren ziemlich wenig aus und weiß nur wenig über die Haltungsbedingungen. Da ich ja eine CO2-Anlage habe, bin ich sehr flexibel und es spielen die Wasserwerte kaum eine Rolle.

Ich würde mich freuen vielleicht ein kleines Feedback über meine Gedanken zu bekommen, auch gern mit anderen Vorschlägen! Wie gesagt, bei der Neuanschaffung der Fische werden nur noch die Welse und die Garnelen das Becken bewohnen.
Mit welchen Fischenarten kann man denn Skalare vergesellschaften? SBBs?

Vielen Dank schon mal für die Antworten!

Liebe Grüße,
Frannie
**Frannie**

Benutzeravatar
Reaperlacrimos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2022
Registriert: Do 19. Mai 2005, 21:57
Wohnort: Bad Salzuflen/ Wüsten
Vorname: Frank

Beitrag von Reaperlacrimos » Mo 28. Mai 2007, 21:36

HI Frannie!

Da ich selbst keine Skalare halte, habe ich mich eben mal kundig getan.
Man sollte sie mit nicht zu scheuen (würden unterdrückt), recht robusten Mitbewohnern halten.
Sumatrabarben und Kugelfische fallen wegen Flossenknabberns aus.
Große Harnischwelse saugen sich angeblich ab und an an schlafenden Skalaren fest.

Zu empfehlen wären demnach eher Kirschfleck-, Schmuck-, Rote Phantom- oder Trauermantelsalmer.
Here I stand
the Jester of the Dark but not a fool...

Truely yours
The Reaper

Antworten
  •    Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag