mein Becken

Hier können User ihr Aquarium im Forum vorstellen.
Panda
Kristallrote Zwerggarnele
Kristallrote Zwerggarnele
Beiträge: 168
Registriert: Do 20. Sep 2007, 15:03
Vorname: Panda

mein Becken

Beitrag von Panda » So 23. Sep 2007, 23:24

Nein ich hab immer noch keins :p
Wird schon noch bis Weihnachten dauern ^^

Aber das is ja kein Grund mein zukünftiges AQ nicht schon vorzustellen, wenn ich weiß wie es aussehen soll ;)

Die Bilder werden halt folgen .. in paar Monaten *fg*

Das AQ wird laut meinen Berechnungen mindestens 200 Liter umfassen.

Bei den Fischen denk ich da an mindestens mindestens 5 Guppys, sowie ein oder zwei Panda-zwergbuntbarsch-paare. Als Reinigungskraft werde ich mindestens 10 gefleckte Dornaugen und mindestens 5 Pandapanzerwelse, so wie unbestimmte Anzahl an TDS einstellen. Und wenn alles wie geplant verläuft, noch Crystal red und White Pearl als Vertreter der Garnelen.

Für meine geliebten Dornaugen und Pandapanzerwelse wird das Becken als Bodengrund natürlich Sand haben. Wenn ich mich richtig über die Arten informiert habe, werde ich die Wassertemperatur bei 24-26°C, sowie den pH-Wert bei 6,0-7,0 halten.

bei der Gesamthärte so wie die Karbonathärte bin ich mir allerdings noch nit so schlüssig.

Und könnte ja sein, dass ich mich irre ... aber könnte es sein, dass ich etwas zuviele Arten an bodenständigen Tierchen eingeplant hab?

Was haltet ihr bisher von meiner Planung? Wird das AQ Erfolgschancen haben oder nen totaler Flopp werden? :Schwitz:

Und kennt ihr irgendwelche empfehlendswerten Pflänzchen für mein AQ? :eusa_think:

Marion
Giganten-Flußgarnele
Giganten-Flußgarnele
Beiträge: 220
Registriert: Sa 18. Jun 2005, 20:35
Wohnort: Puchheim
Vorname: Marion
Kontaktdaten:

Beitrag von Marion » Mi 26. Sep 2007, 14:44

Hi :winkewinke:

Wenn du die Werte von deinem Wasser durchgeben könntest könnte man vielleicht eher sagen ob der Besatz passt. Allerdings mögens Guppies eher hart und soweit ich weiss Pandas und Dornaugen eher weich.
Bodengrund Sand ist schon mal eine gute Idee ich habe in allen meinen Becken Sand und bin sehr zufrieden damit :)
Das mit den Guppies solltest du ihr in sofern noch mal überlegen weil sie sich sehr stark fortplanzen. Ich hatte sie auch ganz am Anfang und war praktisch ständig damit beschäftigt den Nachwuchs loszuwerden -.-
Wie wäre es denn zum Beispiel mit Labyrinthern für den oberen Bereich (weiss allerdings nicht ob das dann mit den Garnelen hinhaut)
Ich persönlich würde am Boden nicht zu viele verschiedene Arten reinsetzen. Lieber z.B. 10 Panzerwelse und dann noch das Zwergbuntbarsch-Pärchen, wenn das mit den Werten hinhauen sollte.
Aber sonst finde ich die Idee schon mal sehr gut!
Gruß Marion

Panda
Kristallrote Zwerggarnele
Kristallrote Zwerggarnele
Beiträge: 168
Registriert: Do 20. Sep 2007, 15:03
Vorname: Panda

Beitrag von Panda » Mi 26. Sep 2007, 17:16

naja ich hatte mir die ganzen Daten mal in ner Tabelle notiert ...

bei der Gesamthärte wäre bie Dornaugen <10°, Guppy <30°, Pandapanzerwelse 2-10°d und Pandazbb wären <10° .... folglich müssten sie alle zufrieden sein, wenn ich die Gesamthärte bei 2-10° halte ..... wobei ich ehrlich zugeben muss, dass ich noch garnit weiß, was das d bei den Pandapanzerwelsen bedeutet.

Was die KH angeht hab ich bisher nur die <8° des Dornauges und die <6° beim Pandazwergbuntbarsch gesehen.

Was die Garnelen angeht, war es eh nur so ne überlegen, weil das bei euch so interessant klang *g* Aber die heb ich mir dann wohl für später auf, wenn ich noch nen AQ hab.

Irgendwo hab ich gelesen, dass die Pandazbb auch oben rum mit schwimmen ...

... ich überlege momentan, ob ich für das Buntbarschpärchen nicht nen teil des AQ-bodens etwas erhöhe, sowie bei einem Bild in der Galerie ... so, dass es wie eine Stufe aussieht .... mal schaun, ob ich das hinkriege.

Was die Gubbys angeht. Bei meinem ersten AQ haben die sich nicht vermehrt, von daher werd ich die in meiner Planung noch nit 100%ig ausschließen.

Die Labyrinther sind wirklich eine gute Idee ... hatte im ersten AQ nen Kampffisch, welchen ich bescheuerterweise ohne Artgenossen hielt :banghead: ..... werd mich noma genauer über Labyrinther informieren, und dann überlegen ob ich eine der Arten nehm statt Guppys :)

Danke für deinen Beitrag Marion :Dragueur0.png:




*edit*
Makropodus opercularis gefällt mir ... aber bei zierfischhandel.de steht als Info dabei, dass es Flossenzupfer sind ... mit Guppys sollte man sie nicht vergesellschaften ... aber wie sieht es mit Pandapanzerwelsen, Pandazbb und Dornaugen aus??

Marion
Giganten-Flußgarnele
Giganten-Flußgarnele
Beiträge: 220
Registriert: Sa 18. Jun 2005, 20:35
Wohnort: Puchheim
Vorname: Marion
Kontaktdaten:

Beitrag von Marion » Mi 26. Sep 2007, 19:32

Hi,

bei Guppies mit langen Flossen könnte es wirklich passieren dass sie daran zupfen... und meiner Meinung nach nicht weil sie so aggressiv sind (wie viele meinen) sondern eher aus Neugierde.
Mit meinen Panzerwelsen vertragen sie sich gut da gabs noch nie Schwierigkeiten bei den anderen kann ich es dir leider nicht sagen.
Bei den Zwergbuntbarschen würde ich persönlich übrigens 1m und 2-3w vorschlagen
Gruß Marion

Panda
Kristallrote Zwerggarnele
Kristallrote Zwerggarnele
Beiträge: 168
Registriert: Do 20. Sep 2007, 15:03
Vorname: Panda

Beitrag von Panda » Mi 26. Sep 2007, 19:59

Marion hat geschrieben: Bei den Zwergbuntbarschen würde ich persönlich übrigens 1m und 2-3w vorschlagen
Dabei sind Harem in Deutschland doch nit erlaubt oder?

Ernst beiseite ... ich werd 1m und dazu 2 Weibchen nehmen ... wobei ich halt mal schauen kann, wie groß das AQ wird .. will ja nit, dass der Herr unterfordert bzw. die Damen überfordert werden *fg*

Panda
Kristallrote Zwerggarnele
Kristallrote Zwerggarnele
Beiträge: 168
Registriert: Do 20. Sep 2007, 15:03
Vorname: Panda

Beitrag von Panda » So 30. Sep 2007, 04:04

Nun mal zu meiner Bepflanzungsplanung

Nymphaea daubenyana - Daubenys Seerose
natürlich ohne die Blätterabzuschneiden ... damit die schön blühen :)
Werd die genau in die Mitte des Beckens einpflanzen.

Dann noch Papageienblatt
.... als Grenze in der Mitte .. damit die beiden Pandazbb-damen ihre Ruhe voreinander haben. Bin mir nur noch nicht sicher, ob ich
- breitblättriges ..
- sitzendes ...
- rosablättriges ..
.. Papageienblatt nehme. Viellei ja Mischung aus allen drein *grübbel*

Dann noch als kleines Bündel Ludwigia repens - Kriechende Ludwige
... in irgendeiner Ecke.

Und für hinteren Rand evtl. noch Elodea densa und Elodea najas

Vielleicht auch irgendwo noch rote und grüne Wasserhaarnixen oder wie die heißen.


Aber mal schauen, wie ich das am Ende alles umsetzen kann :)

Antworten
  •    Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag