Seite 2 von 3

Verfasst: Mo 12. Nov 2012, 17:26
von eva3
Hallo Mario, Hallo Frank,
Erst einmal Danke Euch, dass Ihr mir mit Rat zur Seite steht.
z.Zt. stelle ich fest, dass nur 2 Männchen eigenartig aussehen.
Einer ist ein Jungtier und sieht am ganzen Körper irgendwie schmutzig aus, der Andere und das ist der Obermacker dieser Spezies, Obermacker deshalb
weil er die anderen 2 Männchen ständig verjagt wenn sie den Weibchen zu Nahe kommen, dieser nun ist am Kopf großzügig weiß und silbrig seit einiger Zeit. Das Jungtier wird auch immer schlanker, frisst aber normal und versteckt sich in den letzten tagen im AQ. Die bisher gestorbenen Fische waren weiß wenn sie tot dalagen. Der Gesamtbesatz der anderen Spezies ist OK. Die Wasserwerte kann ich z.Zt. nicht beschreiben, muß mir erst neue Teststreifen besorgen.
Ich füttere Trockenfutter aber abwechslungsreich, ab und zu Gurke und Eisbergsalat.
An der Technik habe ich nichts verändert, Lediglich eine Pflanze versetzt das sollte aber nicht der Grund dafür sein. Seit 3 tagen nun passiert Gottseidank nichts, werde ich weiter beobachten. Ach ja, die ganze Besatzung frisst vermehrt die Blätter im AQ, muß ich mehr Grünfutter füttern?
Sende Euch einen Lieben Gruss Eva

Verfasst: Mo 12. Nov 2012, 17:56
von Reaperlacrimos
HI Eva!

Ist das "schmutzige Weiß" ein watteartiger Belag?
Oder sind es verdickte weiße Hautstellen?

Verfasst: Mi 14. Nov 2012, 14:42
von eva3
Hallo Frank,
watteartig ist der Belag bei 2 toten Fischen gewesen.
Bei meinem großen Männchen ist es weder verdickt noch
watteartig und er ist sehr lebendig.
Auch bis heute keiner wieder gestorben.
Ich will sehen das, dass AQ nicht mehr überbesetzt ist, geht aber erst wenn alles in ordnung ist und ich in Hamburg bin.
Übrigens die Flossen der Spezies stehen aufrecht

Lieben Gruss
Eva

Verfasst: Mi 14. Nov 2012, 17:31
von Reaperlacrimos
HI Eva!

Watteartig heißt normalerweise Verpilzung.
Glatt- oder Beuligweiß könnte eine bakterielle Infektion sein.
Fransen die Flossenränder aus?

Wenn Du die Möglichkeit hast ein Quarantänebecken einzurichten,
kannst Du die befallenen Tiere darin behandeln und verminderst
die Ansteckungsgefahr...

Verfasst: Do 15. Nov 2012, 18:23
von eva3
Hallo Frank,
ich beobachte die Fische z.Zt. sehr intensiv, die Flossenränder sehen gut aus.
Aber woher kann eine Infektion bei den Fischen kommen?
Was kann ich sonst tun?
Leider habe ich kein Quarantänebecken um die Fische gesondert zu behandeln. Ich habe auch keinen Neukauf mehr drin.

GLG Eva

Verfasst: Do 15. Nov 2012, 20:47
von Reaperlacrimos
HI Eva!

Meist sind die Keime/ Pilzsporen/ Erreger im Becken vorhanden.
Du bewegst Dich auch täglich durch Unmengen von Ihnen.
Normalerweise passiert da ja nichts. Wenn aber Dein Immunsystem
eh' schon geschwächt ist, bist Du angreifbar. Genau so geht es den
Fischen. Überbesatz, Streß oder mangelnde Wasserqualität können
so etwas dann schnell mal auslösen.