Aquarium LED Beleuchtung selbst gebaut

Filter, CO2-Anlagen, Heizer, Bodengrund, Deko, Abdeckung mit Lampen etc.
Benutzeravatar
Grete
Administrator
Administrator
Beiträge: 1060
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 19:11
Wohnort: Lychen - UM
Vorname: Mario
Kontaktdaten:

Beitrag von Grete » Di 1. Mär 2016, 18:20

Hallo Frank,
diese LED Module hängen alle zusammen an einer Kette. Also im besten Fall, am Anfang eine Kupplung fürs Steckernetzteil anlöten, LED Module nach Bedarf wählen und das Ende einfach abschneiden. Die Netzteile gehen von einem LED Modul bis, je nach dem wie viel Watt es eben hat. Ach so, ich habe alles gelötet, man kann aber auch Lötverbinder oder ähnliches nehmen.

Bild
Gruß Mario

Geduld, Geduld ...
... auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen!

Benutzeravatar
Reaperlacrimos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2022
Registriert: Do 19. Mai 2005, 21:57
Wohnort: Bad Salzuflen/ Wüsten
Vorname: Frank

Beitrag von Reaperlacrimos » Mi 2. Mär 2016, 18:21

HI Mario!

Nicht schlecht ... :063_lupe: :respekt:
Here I stand
the Jester of the Dark but not a fool...

Truely yours
The Reaper

Benutzeravatar
Grete
Administrator
Administrator
Beiträge: 1060
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 19:11
Wohnort: Lychen - UM
Vorname: Mario
Kontaktdaten:

Beitrag von Grete » Mo 20. Jun 2016, 18:54

Hallo zusammen,
nun sind ja schon ein paar Tage vergangen und ich möchte mal ein kleines Fazit ziehen. Am Anfang hatte ich ja ein paar kleine Algenprobleme, die sind aber Restlos verschwunden und die Pflanzen sehen toll aus und wachsen super. Das wird wohl einfach nur an der Umstellung gelegen haben. Also für mich steht fest, alle weiteren Becken bekommen diese LED Module auch drauf. Ich habe gesehen, das es da auch einen Time Controller zu kaufen gibt mit dem man das Licht gesteuert schalten kann. Jetzt bin ich schon am Überlegen mir so ein Teil auch noch anzuschaffen, na mal schauen.
Gruß Mario

Geduld, Geduld ...
... auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen!

Benutzeravatar
Reaperlacrimos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2022
Registriert: Do 19. Mai 2005, 21:57
Wohnort: Bad Salzuflen/ Wüsten
Vorname: Frank

Beitrag von Reaperlacrimos » Do 23. Jun 2016, 21:03

HI Mario!

Bei meiner Variante hatte/ habe ich auch Algenprobleme ...
Sieht aus wie Fadenalgen, allerdings in schmutzigem Grau.
Man kann sie aufwickeln, dennoch kommen sie wieder.
Aber Konsequenz wird`s richten... ;)
Here I stand
the Jester of the Dark but not a fool...

Truely yours
The Reaper

Benutzeravatar
Grete
Administrator
Administrator
Beiträge: 1060
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 19:11
Wohnort: Lychen - UM
Vorname: Mario
Kontaktdaten:

Beitrag von Grete » Fr 24. Jun 2016, 05:05

Hallo Frank,
ja genau, Fadenalgen waren/sind es bei mir auch aber die sind mit Beharrlichkeit wohl in den Griff zu bekommen.
Gruß Mario

Geduld, Geduld ...
... auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen!

Benutzeravatar
Reaperlacrimos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2022
Registriert: Do 19. Mai 2005, 21:57
Wohnort: Bad Salzuflen/ Wüsten
Vorname: Frank

Beitrag von Reaperlacrimos » Fr 24. Jun 2016, 22:35

HI Mario!

... Genau - Beharrlichkeit und das gute, alte Holzstäbchen ... :D
Here I stand
the Jester of the Dark but not a fool...

Truely yours
The Reaper

Antworten
  •    Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag