Betty`s Aquarien

Hier können User ihr Aquarium im Forum vorstellen.
Benutzeravatar
Frannie
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Do 2. Dez 2004, 20:38
Wohnort: Gießen
Vorname: Frannie

Beitrag von Frannie » So 22. Jan 2006, 11:55

Hallo Betty,

ich leide mit euch! :cry:

Wenigstens bleibt er für Euch in Eurer Erinnerung und für uns in Eurem Album :wink:

:winkewinke:
**Frannie**

Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina

Beitrag von Betty » So 22. Jan 2006, 13:21

Hallo Frannie,

es viel echt schwer. Heute ist mir aber ganz klar geworden, dass die Entscheidung richtig war. Ich habe seit langer Zeit Godzilla, den Antennenwels wieder mal gesehen. Nach dem Umbau des großen T-AQs hatten sich der Blaue und der Antennenwels auf eine Höhle eingeschossen, die nun unbedingt beide haben wollten und keiner gab nach. Der Blaue hatte durch seine Attacken auf den Wels schon ein ganz ausgefranstes Maul. Den Wels habe ich erst heute wieder mal zu Gesicht bekommen. Und der sieht aus, das glaubst Du nicht. Viele Verletzungen am Körper und seine Augen haben auch was ab bekommen :cry: . Hoffentlich wird das wieder...
Liebe Grüße
Betty

Benutzeravatar
Frannie
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Do 2. Dez 2004, 20:38
Wohnort: Gießen
Vorname: Frannie

Beitrag von Frannie » So 22. Jan 2006, 13:35

Ach du schreck! :shock:

Na da wünsch ich dem dicken Godzilla eine gute Besserung! Aber jetzt, wo er seine Höhle für sich hat, geht es ihm bestimmt bald besser!

Gruß
**Frannie**

Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina

Beitrag von Betty » Fr 12. Mai 2006, 20:24

Hallo Ihr Lieben,
Na da wünsch ich dem dicken Godzilla eine gute Besserung! Aber jetzt, wo er seine Höhle für sich hat, geht es ihm bestimmt bald besser!
Also, der ist wieder ganz der Alte, wieder kerngesund.

Ich habe schon vor längerer Zeit mit dem Gedanken gespielt, mal eine ganz andere Art ins das T-AQ einzubringen. Bisher hatte ich eigentlich fast auschließlich Fische, die die untere Region des AQs bewohnen. Also die Schneckenhäuser und Höhlen. Dadurch ist keine Neuanschaffung mehr möglich gewesen, denn die Territorien waren vergeben.

Aber, es gibt da noch ein paar wenige Arten, die im Pelagial leben, die sogenannten Kärpflings-(Herings-) cichliden. Ich habe gestern mein Lieblings-AQ-Geschäft besucht und da waren sie. Noch zart und jung und fast ohne jede Farbe. Ich habe trotzdem alle 7 mitgenommen. Wenn sie erstmal erwachsen sind, werden sie für Tanganjikaverhältnisse recht farbig sein. Aber das dauert noch. Sie heißen Paracyprichromis nigripinnis (Schwarzflossiger Kärflingsbuntbarsch), auch BLUE NEON genannt.

Ich bin sehr gespannt, ob das mit den anderen Fischen so gut klappt, wie es theoretisch klappen müßte. Ich freue mich jedenfalls erstmal. :P :P


Sie sind noch nicht ausgefärbt. Wenn das der Fall ist, gibt es neue Fotos.
Zuletzt geändert von Grete am Di 12. Sep 2017, 21:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Die Bilder sind auf imageshack nicht mehr vorhanden. Links wurden gelöscht.
Liebe Grüße
Betty

Benutzeravatar
Frannie
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Do 2. Dez 2004, 20:38
Wohnort: Gießen
Vorname: Frannie

Beitrag von Frannie » So 14. Mai 2006, 12:36

Hallo Betty,

die sind ja wirklich sehr hübsch! Ich kenne mich ja leider mit Cichliden nicht aus, aber die werden bestimmt mal ganz schön, wenn du sie so, wie sie jetzt sind, noch als fast farblos bezeichnest. Da möchte ich sie mal sehen, wenn sie vollständig ausgefärbt sind :jaw:

;)
**Frannie**

Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina

Beitrag von Betty » So 14. Mai 2006, 12:45

Hi Frannie,

ja, ich bin auch schon sehr gespannt auf Ihr adultes Aussehen. Auf jeden Fall haben sie sich inzwischen gut eingelebt. Am ersten Tag wurden sie ein bißchen hin und her geschubst, aber als die anderen gemerkt haben, dass sie selbst keine Revieransprüche erheben, hat das nachgelassen.

Da auch sie fast nur Lebendfutter (am liebsten Mückenlarven) fressen, muß ich meine Mückenlarvenzucht mal langsam ansetzen. Ich sehe Mücklarven im Gartenteich ja eher als positiv, leider ist mein Mann da eher anderer Meinung (Assoziationsspiel :wink: ).
Liebe Grüße
Betty

Antworten
  •    Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag