Garnelen und Schnecken

Das Süßwasser Wirbelloseforum bei aquarium-treff24.de Alles rund um Wirbellose: Garnele, Krebs, Schnecke und Co.
Benutzeravatar
Grete
Administrator
Administrator
Beiträge: 1061
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 19:11
Wohnort: Lychen - UM
Vorname: Mario
Kontaktdaten:

Garnelen und Schnecken

Beitrag von Grete » So 7. Okt 2012, 22:30

Hallo zusammen,
ich halte meine Garnelen alle allein im Aquarium nun möchte ich mir nächstes Wochenende ein paar Schnecken aus «Falkenberg» mitbringen aber welche. Kann mir einer von euch vielleicht einen Tipp geben, welche sich für Garnelen eignen?
Gruß Mario

Geduld, Geduld ...
... auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen!

Benutzeravatar
Frannie
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Do 2. Dez 2004, 20:38
Wohnort: Gießen
Vorname: Frannie

Beitrag von Frannie » So 7. Okt 2012, 22:49

Huhu,

was soll's denn sein? Was Großes oder was Kleines? Von den Kleinen sind die Blasenschnecken mein Favorit. Von den Großen hatte ich Tigerrennschnecken und Apfelschnecken und naja, für ein kleines Becken sind die etwas gefährlich, wenn eine stirbt, kann es dir das Wasser kippen. Die Apfelschnecken sind sehr schön, aber echte Wuchtbrummen. Die Tigerrennschnecken legen überall ihre kleinen Eier ab (aus denen nichts schlüpft) und diese Eier bleiben auf Ewigkeit an deinen Gegenständen kleben. Außerdem hatten meine immer den Drang, das AQ zu verlassen und verendeten oft unbemerkt auf dem Fußboden hinter dem Unterschrank :icon8:

Grüße
**Frannie**

Benutzeravatar
Grete
Administrator
Administrator
Beiträge: 1061
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 19:11
Wohnort: Lychen - UM
Vorname: Mario
Kontaktdaten:

Beitrag von Grete » So 7. Okt 2012, 22:56

Hallo Frannie,
nein Apfelschnecken sind wohl für ein 32l Aquarium zu groß aber Blasenschnecken hört sich schon mal gut an.
Gruß Mario

Geduld, Geduld ...
... auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen!

Benutzeravatar
Frannie
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Do 2. Dez 2004, 20:38
Wohnort: Gießen
Vorname: Frannie

Beitrag von Frannie » So 7. Okt 2012, 23:10

Also ich fand die immer toll, man kann sie manchmal bei Kämpfen (vielleicht ist es auch Balz) beobachten, wo sie sich treffen, gegeneinander aus- und dann den quasi Unterkörper senkrecht aufrichten. Sieht toll aus. Und sie vermehren sich nicht so unkontrolliert wie Posthornschnecken und leben nicht versteckt wie Turmdeckelschnecken. Und sie haben, so glaube ich noch zu wissen, die beste Umsetzrate von organischem Müll und Algen.
**Frannie**

Benutzeravatar
Reaperlacrimos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2022
Registriert: Do 19. Mai 2005, 21:57
Wohnort: Bad Salzuflen/ Wüsten
Vorname: Frank

Beitrag von Reaperlacrimos » Di 9. Okt 2012, 14:15

Mahlzeit!

Blasenschnecken find ich auch toll.
Ansonsten hab ich TDS, die im kleinen Becken auch gut zu sehen sind.
Nur im Großen kommen sie nur zum Fressen ans Licht.

Eine Apfelschnecke hatte ich im 54er mit den Red Fire. Das geht problemlos.
Nur hatte ich das gleiche Problem wie Frannie. Die Schnecke starb über nacht
und morgens hingen alle anderen luftschnappend unter der Oberfläche.
Here I stand
the Jester of the Dark but not a fool...

Truely yours
The Reaper

Benutzeravatar
Grete
Administrator
Administrator
Beiträge: 1061
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 19:11
Wohnort: Lychen - UM
Vorname: Mario
Kontaktdaten:

Beitrag von Grete » Mi 10. Okt 2012, 10:05

Hallo zusammen,
TDS habe ich auch in meinen Becken drin aber hat denn von euch noch einer Blasenschnecken zum abgeben? Im letzten Jahr waren dort in Falkenberg auch so viele verschiedene Schnecken zu sehen (alter Schalter, ich wusste gar nicht das es so viele verschiedene gibt) und da dachte ich, so als kleiner Farbtupfer.
Gruß Mario

Geduld, Geduld ...
... auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen!

Antworten
  •    Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag