Macrobrachium sp. "Borstenhand"

Alles rund um Garnele, Krebs, Schnecke und Co.
Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina

Macrobrachium sp. "Borstenhand"

Beitrag von Betty » Mi 8. Nov 2006, 07:33

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich mit einigen Zwerggarnelen-Arten aufgrund der bei uns befindlichen hohen pH-Werte viel Kummer hatte, habe ich nun zufällig eine Art entdeckt, die keine Probleme damit hat, sogar hartes Wasser zur Zucht benötigt. Es ist keine Zwerggarnelenart, sondern sie gehört zu den Großarmgarnelen. ( Borstenhandgarnele - Macrobrachium sp. ) Es war Liebe auf den ersten Blick. :D Ich hatte schon immer einen leichten Hang zum Außergewöhnlichen... Nachdem ich sie auch beobachten konnte, hat sich diese Liebe noch verstärkt, denn es ist wirklich interessant das zu tun.

Hier mal ein paar erste Eindrücke:
Zuletzt geändert von Grete am Mo 11. Sep 2017, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Die Bilder sind auf imageshack nicht mehr vorhanden. Links wurden gelöscht.
Liebe Grüße
Betty

Benutzeravatar
Frannie
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Do 2. Dez 2004, 20:38
Wohnort: Gießen
Vorname: Frannie

Beitrag von Frannie » Mi 8. Nov 2006, 17:29

Hallo Betty,

und schon sind wir wieder in einem völlig neuen, mir absolut unbekannten Bereich der Aquaristik und da tun sich mir doch gleich wieder 1000 Fragen auf :D Vielleicht kannst du ja was über diese Art oder Macrobachien ansich etwas mehr erzählen, zB Größe, Sozialverhalten, Alter, Vorkommen etc. Das fänd ich brennend interessant!

Schön, dass du eine wirkliche Liebe zu den Wirbellosen entwickelt hast :) Und nochwas: die Bilder sind toll! :)

Gruß
**Frannie**

Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina

Beitrag von Betty » Mi 8. Nov 2006, 19:02

Hallo Frannie,

ja, ich finde die Wirbellosen inzwischen wahnsinnig interessant. Allerdings sind nicht alle Arten so einfach zu halten wie die RF. Das mußte ich leider gerade heute wieder erneut feststellen, als mein Lieblings-CPO Paar scheinbar nach der Häutung verstarb. :cry: Es gibt je nach Art unglaublich viele Dinge, die man beachten muß und ich habe im Moment das Gefühl ein totaler Anfänger zu sein, weil ich immer wieder auf die Nase falle. Trotz Gespräche und viel Lesen. Aber kein Becken ist wie das andere und wenn ich eines inzwischen gelernt habe, dann das Wasser ohne (richtigen) Wasserwert gar nichts wert ist. (Zitat I.Beuche).

Ich finde es schön, dass Dich das auch interessiert. Ich mache es mir ein wenig einfacher und stelle hier einen interessanten Link zur Verfügung.
Liebe Grüße
Betty

Benutzeravatar
Frannie
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Do 2. Dez 2004, 20:38
Wohnort: Gießen
Vorname: Frannie

Beitrag von Frannie » Mi 8. Nov 2006, 20:20

Hi Betty,

das mit deinem CPO-Lieblingspaar tut mir echt total leid :cry: Dabei warst du mit so viel Enthusiasmus dabei... Ich hoffe dieser Rückschlag nimmt dir trotz allem nicht die Freude an den Wirbellosen und den Mut dich weiter auf sie zu spezialisieren!

Danke für den Link, ich schau mal rein :)
**Frannie**

Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina

Beitrag von Betty » Do 9. Nov 2006, 21:40

Hi Fran,

gestern war ich echt fertig, aber heute geht es mir besser. Denn erstens geht es den Duisburger CPOs trotz des Zwischenfalls bestens (was bedeutet, dass es nichts mit dem Wasser zu tun hatte) und zweitens habe ich inzwischen nachlesen können, dass das nicht selten vorkommt. Und drittens sind jetzt beide Borstenhand-Damen schwanger!!!

Ich werde jetzt das CPO-Becken noch mehr mit Verstecken ausrüsten, damit die Tiere in der Butterkrebsphase bessere Rückzugsmöglichkeiten haben und dann mal sehen, was weiter so passiert....
Liebe Grüße
Betty

Benutzeravatar
Reaperlacrimos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2022
Registriert: Do 19. Mai 2005, 21:57
Wohnort: Bad Salzuflen/ Wüsten
Vorname: Frank

Beitrag von Reaperlacrimos » Fr 10. Nov 2006, 22:33

HI Betty!

Traurig, das mit den CPO's ...
Ich habe darüber auch gelesen (mußte ja direkt mal googeln.. :wink: )
Hoffen wir, daß die verbliebenen wohlauf bleiben.

Deine "Neuen" sind aber auch eine interessante Kiste...Alle Achtung!
Schreib mal, wie sie sich so machen. ( :eusa_think: Hol ich welche - Hol ich keine? :eusa_think: ) :winkewinke:
Here I stand
the Jester of the Dark but not a fool...

Truely yours
The Reaper

Antworten
  •    Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag