Kafi-Dame fit

Das Süßwasser Zierfischforum bei aquarium-treff24.de Hier könnt ihr Fragen oder Erfahrungen speziell zu euren Zierfischen schreiben.
Benutzeravatar
meurot
Ehrenmitglied
Beiträge: 182
Registriert: Mi 1. Dez 2004, 22:02
Wohnort: Bonn
Vorname: Marco
Sep 2005 09 23:35

Kafi-Dame fit

Beitrag von meurot

Hallo Zusammen,

wie einige von euch vielleicht noch wissen, habe ich seit Februar/März eine kleine Kampffischdame großgezogen. Die einzige, die aus vielen vielen Eiern geschlüpft war. Vater und Mutter sind leider mittlerweile tot.
Die kleine Kafi-Dame war leider ein Bodenrutscher...bis vor ein paar Tagen :) Kaum war ich mal ein paar Tage weg, wächst die Schwimmblase mal ordentlich nach und sie kann mittlerweile ihre Schwimmbewegungen ohne Handicap koordinieren. Seitdem spielt sie den Boss im Becken.

Das Gute an der ganzen Sache ist, dass ich mir jetzt keine Sorgen mehr machen muss, ob die Paarung mit Frannies neum Männchen ohne weiteres möglich wäre.
In den kommenden Wochen werden Frannie und ich überlegen, wie wir schnell an Nachwuchs kommen. :)

Sie ist auch nicht mehr so schreckhaft, wie vor wenigen Tagen noch. So kann ich sie vielleicht mal für das Bild des Monats fotografieren.
Gruß, Meurot

Benutzeravatar
Reaperlacrimos
Ehrenmitglied
Beiträge: 2022
Registriert: Do 19. Mai 2005, 21:57
Wohnort: Bad Salzuflen/ Wüsten
Vorname: Frank
Sep 2005 09 23:40

Beitrag von Reaperlacrimos

HI Meurot!

Das ist doch mal Klasse!
Also hat dem Mädel nur etwas Ruhe gefehlt... :wink:
Im Ernst, ich freu' mich für Euch und hoffe, daß es mit dem Nachwuchs klappt.
Here I stand
the Jester of the Dark but not a fool...

Truely yours
The Reaper

Benutzeravatar
L66
Wimpelfisch
Beiträge: 715
Registriert: Mi 17. Aug 2005, 00:34
Wohnort: NRW/Schwalmtal
Vorname: Markus
Sep 2005 09 23:44

Beitrag von L66

Hallo meurot
Schön zu hören das es der Dame gut geht.Man macht sich doch sorgen und schaut ständig ins becken,wenn es einem bewohner nicht gut geht.Wenn sie dann gesund sind kann man um einiges ruhiger schlafen.

Gruss Markus

Benutzeravatar
meurot
Ehrenmitglied
Beiträge: 182
Registriert: Mi 1. Dez 2004, 22:02
Wohnort: Bonn
Vorname: Marco
Sep 2005 09 23:48

Beitrag von meurot

Ja,

ihr habt recht. Obwohl sie nicht krank in dem Sinne war, aber es ist nicht schön zu sehen, wenn ein Fisch vom Hinterteil imer nach unten gezogen wird und nie -wie es Fische gerne tun- von oben auf dem Boden nach was essbarem suchen. So blieb ihr nur die Möglichkeit sich auf den Boden zu legen oder auf Blättern auszuruhen. Was bin ich froh, dass das vorbei ist. Ich hatte sie lange Zeit extra in der Wachstumsphase sparsam gefüttert, aber es half nicht.
Gruß, Meurot

Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina
Sep 2005 10 10:57

Beitrag von Betty

Hallo Meurot,

ja, da hat Markus vollkommen Recht. Ich freue mich für Dich/Euch. :P Hoffentlich klappt es auch mit dem Nachwuchs gut.
Liebe Grüße
Betty

Benutzeravatar
Frannie
Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Do 2. Dez 2004, 20:38
Wohnort: Gießen
Vorname: Frannie
Sep 2005 11 19:31

Beitrag von Frannie

Hi,

ich schätze, der ausschlaggebende Grund für die Besserung, ist der Wechsel in das größere Becken. Sie ist ja nun in dem 12L Becken aufgewachsen und war dort bis vor kurzem auch Bewohnerin und nun, seit sie im 54L Becken ist, was natürlich wesentlich angenehmer ist, schon allein wegen der Einrichtung, die in dem 12er Becken mehr oder weniger gefehlt hat, geht es ihr wesentlich besser. Allerdings ist sie ganz schön fett geworden, das kommt davon, wenn man fast nur Granulat verfüttert, nicht wahr, Schatz? :D
Dem muss ich jetzt mal ein wenig auf die Finger schauen, vor allem, weil mein schönes Männchen bald in das Becken einziehen soll und der soll keinen Bierbauch bekommen! :P

Gruß
**Frannie**

Antworten
  •    Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag