komisches verhalten von Skalar

Das Süßwasser Zierfisch-Forum bei aquarium-treff24.de Hier könnt ihr Fragen oder Erfahrungen speziell zu euren Zierfischen schreiben.
Benutzeravatar
lilphoenix
Salinen-Krebs
Salinen-Krebs
Beiträge: 65
Registriert: Mo 24. Okt 2005, 20:15
Vorname: Alex

komisches verhalten von Skalar

Beitrag von lilphoenix » Sa 12. Nov 2005, 16:35

hallo,
wie haben folgendes ??problem??
in unserem 120l gemeinschaftsbecken schwammen 2 skalare.sie haben ne stattliche größe(ungefähr handgröße).jetzt ist einer von ihnen gestorben und wir hatten 2 kleine nachgekauft.vor kurzem ist nun auch einer der kleinen gestorben und der große(ältere)skalar weist ein komisches verhalten auf.
Er steht regelmäßig,oder nur senkrecht im wasser und schwimmt auf und ab.das macht er immer an 2 bestimmten stellen.einmal unter einem pflanzen blatt und einmal am defusor.wenn es futter gibt,schwimmt er wieder normal und frisst .woran kann das liegen ??

grüße
alex

Benutzeravatar
Frannie
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Do 2. Dez 2004, 20:38
Wohnort: Gießen
Vorname: Frannie

Beitrag von Frannie » Sa 12. Nov 2005, 16:58

Hi,

laichen Skalare nicht an Pflanzenblättern ab? :?
Ansonsten kenn ich mich mit Skalaren nicht aus, sorry... :oops:

Dein Becken ist ürbigens ein wenig klein für Skalare, vor allem, wenn die Handgroß sind...

Gruß
**Frannie**

Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina

Beitrag von Betty » Sa 12. Nov 2005, 17:06

Hi Alex,

sind 120 Liter für Skalare nicht ein wenig zu klein? Im Mergus steht zwar, dass 80cm BL ausreichen, aber man sollte wirklich bedenken, dass die Tiere sehr groß werden. Der Pterophyllum altum bringt es immerhin auf 18 cm. Da es sich um Schwarmfische handelt, sollte diese auch in einem Schwarm gehalten werden.

Aber nun zu Deinem Problem: Die Skalare sind ein wenig anspruchsvoll, was das Wasser betrifft. Wie sind denn Eure Werte? Versuche mal die Bewegung ein bißchen besser zu beschreiben. Als ich las, dass er unter einem Blatt auf und ab schwamm, mußte ich an ein Paar denken, das ich mal bei einem Züchter beobachten durfte. Nachdem ein Blatt ausgesucht war, wurde es gründlich von unten peputzt. Wie ist das bei Dir? Da aber schon Tiere verstorben sind, wird die Ursache des Verhaltens wohl doch woanders liegen. Mehr Infos wären gut.
Liebe Grüße
Betty

Benutzeravatar
lilphoenix
Salinen-Krebs
Salinen-Krebs
Beiträge: 65
Registriert: Mo 24. Okt 2005, 20:15
Vorname: Alex

Beitrag von lilphoenix » Sa 12. Nov 2005, 17:06

hm,....
also handgroß ,ich hab mir den eben noch mal angeschaut,und is nen bissel kleiner wie meine hand,aber ich hab ja riesige hände.
glaub nicht das der laicht.
wegen der passenden größe des fisches zum bekcen kann ich nicht viel sagen.

lol,wir haben zeotgleich unsere beiträge geschrieben.

keine ahnung über skalare,sind die fische von meinem dad und der hat die fische von seinem Aqua man und vertraut dem.

also er schwimmt seknrecht,also von unten nach oben,lässt sich nen bissel fallen,und wieder nach oben.das macht er immer unter einem bestimmten pflanzen blatt oder unter diesme defusorörchen.

könnt es sein das er diese schwimmbewegenung als laufradersatz nimmt??hamter laufne ja auch im rad um ihren laufdrang zu befriedigen.das der skalar dann immer auf und ab schwimmt??


grüße alex

Benutzeravatar
AndreA
Kristallrote Zwerggarnele
Kristallrote Zwerggarnele
Beiträge: 165
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 20:21
Vorname: Andrea
Kontaktdaten:

Beitrag von AndreA » Sa 12. Nov 2005, 19:31

Hallo Alex,

dein Becken ist nicht nur ein bissel, sondern extrem zu klein für Skalare. Es sollte eine reine Wasser-Höhe von mindesten 50 cm haben. Wenn man also Boden und Wasserspiegel berücksichtigt kommt man auf mind. 60cm Beckenhöhe. Unter 200 l sollte man sie nicht halten - egal was im Mergus steht. Skalare können über 20cm hoch werden. In kleinen Becken kümmern sie nur.

Wenn deine Skalare so groß sind kann ihr jetziges Verhalten mit deinem kleinen Becken zusammenhängen und evtl. auch mit falschen Wasserwerten - wie Betty schon schreibt. Vielleicht stellst du sie einmal hier ein !? (GH, pH, KH und evtl. falls vorhanden der Vollständigkeithalber auch NO2 und NO3)

@Betty
Da es sich um Schwarmfische handelt, sollte diese auch in einem Schwarm gehalten werden.
Meines Wissens nur als Jungtiere, Betty. Wenn sie geschlechtsreif sind und sich ein Paar gefunden hat sollte man sie als Paar oder - wenn das Becken entsprechend groß genug ist - als Gruppe halten. Sie müssen sich aus dem Weg gehen können, denn wenn sie laichen können sie recht rabiat werden. In meinem damaligen Becken (200 l) hat ein Päärchen alle anderen 4 Skalare platt gemacht

Benutzeravatar
Betty
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2089
Registriert: Mo 23. Mai 2005, 19:54
Wohnort: 21224 Rosengarten
Vorname: Bettina

Beitrag von Betty » Sa 12. Nov 2005, 21:05

Hi Andrea,

ich lerne immer wieder gerne etwas dazu. Du hast ganz Recht. Ich hatte was von Schwarmfischen gelesen und bin nicht auf die Idee gekommen, das sich das im Alter ändern könnte. :oops:

Unter 200 l sollte man sie nicht halten - egal was im Mergus steht
Diesbezüglich sind wir uns aber einig. :wink:
Liebe Grüße
Betty

Antworten
  •    Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag