Bild

Mosaikfadenfisch - Trichogaster leerii

Synonym: Osphromenus trichopterus, Psphromenus trichopterus, Trichopus leerii, Trichogaster leeri, Trichopodus leeri, Pearl gourami, Mosaic gourami, Engkribang, Mosaikgurami, Diamant Goerami, Diamantgoerami, Mozaiekgoerami, Gourami étoilé, Gourami, gourami leerii, gourami lerry, gourami mosaïque, gourami perlé, Čichavec perleťový, Gurama perleťová, Čichavec diamantový, Gurami mozaikowy, Gurami perłowy
Erstbeschreibung: Bleeker, 1852
Herkunft: Thailand, Sumatra, Borneo und Malaysia
Temp: 22 - 28°C
Größe: bis 12 cm
Alter: unbekannt
Futter: Allesfresser
Aquarium: min. 100 cm
Geschl.-unterschied: Männchen haben eine längere und spitz ausgezogene Rücken- und Afterflosse, Weibchen sind etwas fülliger.
Zucht: Schaumnestbauer

Der Mosaikfadenfisch - Trichogaster leerii gehört zu den LabyrịnthfischenLabyrịnthfische besitzten ein Organ, mit dessen Hilfe sie zusätzlich atmosphärischen Sauerstoff aufnehmen können.. Die Zucht des Mosaikfadenfisches sollte gelingen, wenn man ihm Schwimmpflanzen anbietet, an denen das Männchen ein Schaumnest bauen kann. Das Männchen bewacht das Nest und ist in dieser Phase sehr aggressiv, daher sollte das Aquarium groß genug sein oder das Weibchen sollte in dieser Zeit separat gehalten werden.
 

Mosaikfadenfisch - Trichogaster leerii

Mosaikfadenfisch - Trichogaster leerii  Mosaikfadenfisch - Trichogaster leerii  Mosaikfadenfisch - Trichogaster leerii  Mosaikfadenfisch - Trichogaster leerii  Mosaikfadenfisch - Trichogaster leerii