Zwergschwertträger - Xiphophorus pygmaeus

Zwergschwertträger - Xiphophorus pygmaeus

Synonym: Pygmy Swordtail, Slender Pygmy Swordtail, Pygme Sverddrager, Kääpiömiekkapyrstö, porte-épée nain, mieczyk pigmejowaty, mieczyk karlowaty, Mecún maly, Mecovka trpaslicí, espada pigmea delgada, dwarf swordtail, dwarf helleri

Erstbeschreibung: Hubbs & Gordon, 1943
Herkunft: Mexiko, Rio Axtla
Temp: 20 - 27° C
Größe: ca. 4 cm
Alter:
Futter: Lebend-, Frost- u. Trockenfutter
Aquarium: min. 60 cm
Geschl.-unterschied: GonopodiumAls Gonopodium bezeichnet man die umgewandelte Afterflosse, die der Begattung dient. u. kleiner Schwertansatz an der Schwanzflosse des M.
Zucht: Lebendgebärend

Bei regelmäßigen Wasserwechsel und Temperaturen die höchstens 23° C betragen fühlt sich der Zwergschwertträger - Xiphophorus pygmaeus am wohlsten.

Der Name Zwergschwertträger trifft hier zwei mal voll zu. Zum einem eben seine Größe von nur gerade einmal 4 cm und zum anderen seinem Schwert. Also wo andere Schwertträger auch ein Schwert haben muss man hier schon sehr genau hin schauen um auch nur ein Küchenmesser zu sehen.
 

 

Zwergschwertträger - Xiphophorus pygmaeus

Zwergschwertträger - Xiphophorus pygmaeus  Zwergschwertträger - Xiphophorus pygmaeus  Zwergschwertträger - Xiphophorus pygmaeus  Zwergschwertträger - Xiphophorus pygmaeus  Zwergschwertträger - Xiphophorus pygmaeus  Zwergschwertträger - Xiphophorus pygmaeus  Zwergschwertträger - Xiphophorus pygmaeus  Zwergschwertträger - Xiphophorus pygmaeus  Zwergschwertträger - Xiphophorus pygmaeus  Zwergschwertträger - Xiphophorus pygmaeus